Nägel lackieren wie ein Profi!

Gepflegte Nägel sind kaum mehr wegzudenken, Dank der heutigen Nagellack Produktvielfalt wird es jedem ermöglicht in den eigenen vier Wänden eine professionelle Mani- oder Pediküre durchzuführen. 

Nun stellt sich die Frage, wie lackiert man Nägel perfekt, sodass es möglichst professionell aussieht?

In den folgenden Abschnitten wird eine Anleitung gegeben, wie es möglich ist selber schön lackierte Fingernägel hinzubekommen.

Quelle: www.pexels.com/photo/person-s-hand-with-pink-manicure-939835/

Anleitung für professionelles Nägel lackieren

Die Vorbereitung 

Eine gute Nagelpflege ist die Grundlage, um ein optimales Ergebnis zu erhalten, daher ist es unerlässlich die Nägel gründlich vorzubereiten, damit der Nagellack auch wirklich lange hält und nicht schon nach einem Tag wieder abblättert. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen sollten vor dem Lackieren der Nägel drei wesentliche Schritte durchgeführt werden:

  1. Alten Nagellack gründlich entfernen

  2. Fingernägel kürzen und schön in Form bringen

  3. Nagelhaut entfernen und pflegen

 

Wenn diese Schritte erledigt sind kommt der zweite Teil des Lackierens dran. In diesem Schritt wird ein Unterlack, ein sogenannter “Base Coat” auf die Nägel aufgetragen. Dieser ermöglicht einerseits ein besseres halten des “Top Coats”, dem sogenannten Überlack und andererseits wird dadurch ein leichteres sowie gleichmäßiges auftragen gewährleistet. Darüber hinaus verhindert der Unterlack, dass der farbige Nagellack in den Naturnagel eindringt und diesen verfärbt. Der Unterlack ist eine Schutzschicht sowohl für den Nagel selbst, als auch für den Lack.

 

Nagellackfarbe richtig auftragen

Ein hilfreicher Tipp damit die Ränder beim Lackieren exakt bleiben und kein Nagellack auf der Haut landet hilft Vaseline. Einfach mit einem Wattestäbchen ein bisschen Salbe auf die Haut rund um den Nagel auftragen. Die ölhaltigen Schicht vermeidet, dass der Lack verläuft und man bekommt schöne Nägel hin. Zum Auftragen des Lackes verwendet man denNagellackpinsel aus dem Fläschchen und streift den Pinsel nur leicht am Inneren des Flaschenhalses ab, sodass noch ein kleiner Tropfen des Lackes sich an der Pinselspitze befindet.

Im Anschluss wird die Pinselspitze in einem flachen Winkel und leicht durchgedrückt am unteren Ende des Nagels, nahe der Nagelhaut mittig aufgesetzt. Durch das Aufdrücken des Nagellackpinsels wird der Lack exakt bis an die Nagelhaut aufgetragen. Wie weit dabei an die seitlichen Ränder des Nagels heranlackiert wird ist Geschmackssache. Grundsätzlich werden Nägel vollständig lackiert, ebenfalls seitlich bis an die Kante des Nagels, dabei ist es möglich “optische” Verlängerungen des Nagels zu erzeugen, was wiederum ästhetisch ansprechender aussehen kann.

Anschließend wird in einem gleichmäßigen Zug die mittlere Bahn des Nagels bis hin zur Nagelspitze lackiert. Zum Schluss werden die seitlichen Ränder des Nagels ebenso von der Nagelhaut bis hin zur Nagelspitze lackiert. Dadurch sollte der Lack gleichmäßig aufgetragen werden, sodass sich keine Streifen oder Tropfen auf dem Nagel bilden. Wichtig um perfekte Nägel hinzubekommen keine dicken Farbschichten auftragen, besser mehrmals dünnere aber dafür gleichmäßigere Lackschichten, somit bekommt man richtig schöne lackierte Nägel.

Worauf es ebenfalls ankommt beim Nägel selber machen, je nach Alter,Qualität und Deckkraft des verwendeten Nagellackeskann es unter Umständen sein, dass keinegleichmäßig deckende Farbschicht entsteht. In so einem Fall sollte der farbigeNagellack für etwa fünf bis sieben Sekunden trocknen gelassen werden und imAnschluss eine weitere Lackschicht aufgetragen werden. Somit entsteht einansprechendes Nageldesign.

Worauf man bei der Nagelkosmetik achten sollte

Die folgenden Punkte erklären worauf man bei der Nagelkosmetik und dem damit verbunden Nageldesign achten sollte, sowie Tipps und Tricks für denrichtigen Umgang mit den benötigten Utensilien:

1. Nicht direkt nach dem lackieren ins Bett gehen, der Lack braucht eine gewisse Zeit zum Trocknen. Um den Prozess zu beschleunigen, zwei Minuten nach dem lackieren drei Minuten lang kaltes Wasser darüber laufen lassen. Aber nicht direkt über die lackierten Nägel sonst verschwimmt der Lack.

 

2. Nicht heiß Duschen oder Baden, da sich sonst im Lack Bläschen bilden.

3. Finger weg von schnelltrocknendem Nagellack, der sogenannte quick dry Nagellack entzieht Wasser, dadurch trocknen die Nägel aus!

4. Nagellack an dunklen sowie kalten Orten lagern, dadurch wird die Haltbarkeit verlängert. Durch Wärme und Sonneneinstrahlung kann sich die Konsistenz und die Farbe des Lacks verändern.

5. WICHTIG: Niemals den Nagellack schütteln, lieber Rollen! Das Fläschchen aufrecht halten und zwischen den Handflächen hin und her rollen. Durch dieses prozedere wird die nervige Luftblasenbildung beim Lackieren vermieden.

6. Keinen Nagellack mit Aceton verwenden, da dieser ebenfalls die Nägel austrocknet, eine Folge davon kann sein, dass die Nägel rissig und brüchig werden.

 

Fazit

Um Nägel professionell aussehen zu lassen ist es nicht notwendig ein Profi im Nageldesign zu sein. Es ist komplett ausreichend sich vorab zu informieren welche Tipps und Tricks empfohlen werden, um ein optimales Ergebnis zu erhalten. Einfach sämtliche benötigten Utensilien vorab herrichten, eine schöne Nagellackfarbe aussuchen und loslegen.